Information Corona

 

Liebe Gäste,

 

wir dürfen unseren Betrieb ab dem 30.05.2020 für Sie öffnen!

 

 

Vorgaben des Hygienekonzeptes Beherbergung der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege und für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zu beachten.

 

  • Vom Besuch von Beherbergungsbetrieben oder touristischen Unterkünften sind ausgeschlossen:
  • ▪ Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hat-ten, und Personen,
  • ▪ Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratori-schen Symptomen jeder Schwere

 

  • In allen gemeinschaftlich genutzten Bereichen haben Personal und Gäste Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Davon ausgenommen ist der Außenbereich. Erst im Zimmer darf die Maske abgenommen werden.
  • Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern zwischen Personen in allen Räumlichkeiten einschließlich der sanitären Einrichtungen, sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten und auf Fluren, Gängen, Treppen und im Außenbereich. Dies gilt für Gäste und Personal. Personen wie die Angehörigen eines Haushalts, für die im Verhältnis zueinander die Kontaktbeschränkung nicht gilt, haben die Abstandsregel sind zu befolgen.                                                                                                                                          
  • Wichtig: Die geltenden Kontaktbeschränkungen sind bei der Belegung der Zimmer, FeWos etc. einzuhalten:Eine Wohnung oder ein Zimmer beziehen nur Gäste, denen der Kontakt zueinander erlaubt ist – wie etwa Angehörige eines Haushalts oder Lebenspartner. Gruppenübernachtungen sind derzeit nicht möglich.
  • Die Nutzung unseres Pools wird ab mitte Juni wieder mit Einschränkungen möglich sein.

 

          Bitte haben Sie Verständniss, das wir in diesem Jahr keinen Brötchenservice anbieten, danke!

 

 

 

 

 

Für die Buchungen unserer Gäste gilt:

 

Buchungen können kostenlos storniert werden, solange in Bayern Reiseverbot besteht.
Für Buchungen die aus Vorsichts- oder sonstigen Gründen storniert werden, wenn sie sich nicht im aktuellen Verbotszeitraum befinden, werden 30 % Stornierungskosten fällig.
Die Kosten von kurzfristigen Stornierungen werden dieses Jahr (2020) von 50% oder 90 %  auf 30% gesenkt.  
Sollte sich das Reiseverbot in Bayern verlängern und Ihr Urlaub in die Verbotszeit fallen, bekommen Sie seitens des Gastgebers eine kostenlose Stornierung und die Rückzahlung der Anzahlung.
Gäste (z. B. Monteure,… ), die aus nichttouristischen Gründen buchen, können jederzeit anreisen

Vor der Reise:

Es darf kostenfrei storniert werden, wenn ein Gebiet gesperrt wurde oder ein behördliches Verbot der touristischen Vermietung vorliegt.
Hier handelt es sich um einen Fall der Unmöglichkeit. Das bedeutet, es kann die vertraglich vereinbarte Leistung, nämlich die Zurverfügungstellung der Ferienwohnung, nicht erbracht werden.

Geleistete Anzahlungen oder - falls der gesamte Mietpreis überwiesen wurde - müssen erstattet werden. Es besteht darüber hinaus aber nicht die Pflicht  zur Erstattung von Schäden (zum Beispiel Kosten für vergebliche Anreise oder vorzeitige Rückreisekosten), da den Gastgeber hier kein Verschulden trifft.

Wenn die Ferienunterkunft erst in ein paar Wochen oder Monaten genutzt werden soll.
Für Buchungen von Ferienunterkünften, die erst in einigen Wochen oder gar Monaten genutzt werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt  eine kostenlose Stornierung nicht begründet. Das Recht zur kostenlosen Stornierung besteht erst, wenn ersichtlich ist, dass Umstände (hohe Gefährdungslage nach Einschätzung des RKI, Warnung vor Reisen und sozialen Kontakten durch die Bundesregierung, behördliche Maßnahmen wie Vermietungsverbote) im Buchungszeitraum vorliegen. Derzeit ist demnach eine Stornierungen bzw. Umbuchungen für den Zeitraum bis Mitte Mai voraussichtlich kostenfrei möglich.

Für den Zeitraum, indem kein behördliches Verbot oder keine Gebietssperrung verhängt wurde, bzw. für die Zeit davor.
In diesem Fall besteht kein Recht auf kostenlose stornierung.

Das Recht zur kostenlosen Stornierung besteht erst, wenn ersichtlich ist, dass Umstände (hohe Gefährdungslage nach Einschätzung des RKI, Warnung vor Reisen und sozialen Kontakten durch die Bundesregierung, behördliche Maßnahmen wie Vermietungsverbote) im Buchungszeitraum vorliegen.